• Zentrale Produktdatenpflege für den E-Commerce-Erfolg

Auftraggeber

Die Knüppel Verpackung GmbH und Co. KG mit Sitz in Hann. Münden ist seit über 90 Jahren erfolgreich im Verpackungsgeschäft tätig. Der Fachspezialist für Industrieverpackungen betreut Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen bei Entwicklung, Fertigung, Handel und Einsatz von optimalen Verpackungslösungen. Zusätzlich vertreibt das Großhandelsunternehmen über 20.000 verschiedene Verpackungsprodukte – von Umzugskartons und Klebeband über Luftpolsterfolie und Wellpappe bis hin zu Seidenpapier und Stretchfolie.

Aufgabe/Ausgangslage

Um mit seinem umfangreichen Sortiment auch den Online-Markt zu erschließen, benötigte Knüppel Verpackung mediengerecht aufbereitete Produktinformationen. Für die Pflege der Produktdaten nutzten die Knüppel-Mitarbeiter ein SAP-System. Dieses eignete sich zwar gut zur Dokumentation von kaufmännischen Daten wie Lagerbeständen, Artikelnummern und Preisen, allerdings nicht für die Verwaltung werbewirksamer Produktbeschreibungen und Artikelbilder.

Auch bei der Katalog-Erstellung war dieser Zustand ein Hindernis: Das Knüppel-Team musste die aktuellen Produktdaten manuell aus dem SAP-System heraussuchen und um werbliche Inhalte ergänzen. Aufgrund dieser sehr zeitaufwendigen Informationsrecherche nahm die Erstellung der Sortimentskataloge viel Zeit in Anspruch.

Lösung

Um seine Produktinformationen effizient zu verwalten und damit eine Basis für den Online-Vertrieb und eine einfache Katalog-Produktion zu schaffen, beauftragte Knüppel die Göttinger Agentur Blackbit mit der Einführung eines Produktinformationsmanagements (PIM).

Als Plattformen entschieden sich der Verpackungsgroßhändler und die Agentur für Viamedici EPIM (Enterprise Product Information Management) und Viamedici ECOM (E-Commerce Plattform). Die PIM-Lösung der Viamedici Software GmbH ist für die zentrale Pflege von Produktinformationen konzipiert. Da die Artikeldaten medienneutral gespeichert werden, können sie problemlos für unterschiedliche Vertriebskanäle und Ausgabemedien genutzt werden – im Fall von Knüppel Verpackung für den Internet-Shop und die Katalog-Erstellung. Auch die Möglichkeit der Anbindung an das bestehende SAP-System und der geringe Konfigurationsaufwand überzeugten Knüppel von Viamedici EPIM.

Das Knüppel-Team nahm die Einführung des Produktinformationsmanagements zum Anlass, den bestehenden Datenbestand im SAP-System optimal zu strukturieren.

In Zusammenarbeit mit Viamedici hat Blackbit die Knüppel-Mitarbeiter umfassend geschult, um sie fit im Umgang mit EPIM zu machen.

Erfolg

Blackbit hat sich nicht nur um die Realisation des PIM gekümmert, sondern das Unternehmen auch umfassend zur Optimierung von technischen Abläufen beraten. So entstand ein perfekt abgestimmter Workflow zwischen Warenwirtschaft (SAP-System), Produktinformationsmanagement und den ebenfalls neu erstellten Online-Shops.

Viamedici EPIM importiert Artikeldaten wie Produktnamen und Artikelnummern aus dem SAP-System. Die Knüppel-Mitarbeiter reichern diese Informationen im EPIM nun mit Bildern, Beschreibungstexten und Inhalten zur Suchmaschinenoptimierung an und bereiten sie so optimal für die Präsentation im Internet auf.

Mit den zentral in Viamedici EPIM gepflegten Produktinformationen füllt Knüppel inzwischen zwei Web-Shops: einen für die Allgemeinheit offenen Shop (www.knueppelshop.de) sowie ein Beschaffungsportal für Großkunden und Organisationen (ki.knueppelshop.de). Über das Beschaffungsportal bestellen Mitarbeiter zentraler Einkaufsorganisationen aus speziell zusammengestellten Teilsortimenten. Der Administrator der Einkaufsorganisation autorisiert die Einkäufer und stattet diese mit individuellen Budgets aus.

Auch für die regelmäßige Katalog-Erstellung sind mit Viamedici EPIM beste Voraussetzungen geschaffen. Knüppel kann nun quasi auf Knopfdruck Sortimentskataloge mit Daten aus dem PIM erstellen. Umfangreiche Recherchen nach den vollständigen und aktuellen Produktinformationen gehören damit der Vergangenheit an.